Getreu dem Motto feierte der Alt Calenberger Fanfarenzug Pattensen von 1980 e.V. am 14.08.2010 sein 30-jähriges Bestehen. Nach langer Vorbereitungs- und Planungszeit trafen sich alle Aktiven und viele der passiven Mitglieder bereits morgens um 08.00 Uhr am Ernst-Reuter-Schulzentrum um den Vorplatz für die Feier, welche um 14 Uhr beginnen sollte, festlich zu schmücken und die ganzen Getränke- und Speisestände aufzubauen. Es wurden fleißig Tische gerückt und geschmückt, Deko aufgehängt und man merkte allen Anwesenden an, dass die Vorfreude riesig war.

Um 12.45 Uhr standen dann alle Spieler zur kurzen Generalprobe auf der Bühne. Der Auf- und Abmarsch wurde noch einmal durchgesprochen und ein paar der Konzertstücke kurz angespielt… die Aufregung stieg bei allen der 38 Aktiven merklich an.

Am 13.45 Uhr hieß es für die Spielleute dann „Strammstehen zur Begrüßung der Gastvereine“. Doch da, wie das bei den meisten Veranstaltungen ist, nicht alles im Zeitplan läuft, lief DJ Andy M schon ein wenig warm und brachte die angespannten Musiker mit flotter Musik und lustigen Sprüchen ein bisschen in Schwung.

Um ca. 15 Uhr waren dann alle Vereine aufmarschiert und der ACF eröffnete mit dem Intro „Twentieth Century Fox“ offiziell die Veranstaltung. Nachdem der erste Vorsitzende Norbert Person mit seiner Begrüßungsrede geendet hatte folgten die Konzerte der Gastvereine. Es war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Der befreundete Musikzug Munster mit über 60 Aktiven spielte flotte moderne Musik in Begleitung der eigenen Cheerleader-Gruppe, der Spielmannszug Pattensen erfreute das Publikum mit einigen ihrer Stücke und auch das Fanfarencorps Laatzen sowie das Starriders Drum & Bugle-Corps aus Bad Münder trugen einen erheblichen Teil zum Gelingen des Festes bei.
Zwischendurch gab es kurzfristig ein spontanes gemeinsames Konzert des Musikzug Munster und des Gastgebers bei welchen sogar der erste Vorsitzende mitmachen musste. Er wurde kurzerhand von den Cheerleader auf eine Pyramide gestellt.
Auch die Ehrungen der Vereinsmitglieder, welche bereits seit den Geburtsstunden des Vereins dazu gehören, waren ein fester Bestandteil der Veranstaltung.

Um 17.30 Uhr war es dann endlich soweit.
Die Aktiven des ACF stellten sich für den Aufmarsch auf. Nun endlich sollte sich das ausgiebige und sehr oft auch anstrengende Training der vergangenen Monate auszahlen. Neben Liedern wir You Can Call Me Al und You’ll Be In My Heart legte die Percussion ein beeindruckendes Drum-Solo auf’s Parkett.
Zum Abschluss dieses Konzertes folgte das Stück „Old Lang Syne“. Bei diesem ergreifenden Lied kullerten bei so manchem Spieler die Tränen und auch dem Publikum merkte man deutlich an, dass es an von der tollen Stimmung gefangen war. Um 18 Uhr war dann auch bei dem letzten die Anspannung verflogen und nach dem Abmarsch war die Stimmung unter den Aktiven sehr emotional. So war es dann auch kein Wunder dass bis in den späten Abend ausgiebig getanzt und gefeiert wurden. Thank You For The Music!

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen die so tatkräftig bei der Planung und Ausführung mitgeholfen und den Verein mit aller Kraft unterstützt haben. Ohne die vielen fleißigen Helfer und tollen Ideen eines jeden wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Fotos in der Galerie